schatten
schatten

Energieautarker Alpinbauernhof im Ortsverbund

Regina und Johannes Gapp

Nach der Entscheidung von Regina und Johannes Gapp, die Energie für ihren Milch- und Mastbetrieb selbst zu erzeugen, erfolgte 2011 die Umsetzung. Um den Betrieb energieautark zu machen, wurden eine Kleinstbiogasanlage und eine Photovoltaikanlage mit 2x5 kW errichtet, die für die Eigenversorgung ausreichend sind. Der Strom aus einer zweiten Photovoltaikanlage mit 20 kW wird ins Netz eingespeist. Auch bei den baulichen Maßnahmen, der Sanierung der bestehenden Gutshäuser und beim Neubau des Wirtschaftsgebäudes, wurde mit hohen energetischen Standards gearbeitet. So wird das neue Wirtschaftsgebäude mit Heulager, Fahrsilo und Heutrocknung mit einer Warmluft-Dachabsaugung und mit der Überschussenergie aus der Biogasanlage betrieben. Im Zuge der Bauarbeiten erfolgte im alten Stall, entsprechend der gegebenen Möglichkeiten, auch die Umstellung von Anbinde- auf Freilauf-Haltung der Tiere.