schatten
schatten

Fassadendämmung aus österreichischem Hanf

NAPORO Klima Dämmstoff GmbH

Jährlich werden in Österreich und Deutschland etwa 50 Mio. m² Fassaden gedämmt. Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) bestehen zurzeit vorwiegend aus EPS (expandiertes Polystyrol). Die NAPORO Klima Dämmstoff GmbH hat die „Hanffaser-Platte“, eine Dämmplatte aus österreichischem Hanf, entwickelt, die – genau wie herkömmliche WDVS – im Massivbau verwendet werden kann. Unter dem Motto „Hanf dämmt grüner“ wird das Material seit 2013 vom oberösterreichischen Unternehmen Capatect Baustoffindustrie GmbH vertrieben. Die Hanf-Dämmplatte wird aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Im Gegensatz zu gängigen Dämmstoffen wird mehr CO2 im Material gebunden, als durch die Herstellung freigesetzt wird. Die Hanffaser-Platte kann zu neuen Dämmplatten recycelt oder als Rohstoff zur Biogasgewinnung verwertet werden.