schatten
schatten

Lebenswerk Nachhaltigkeit

BioLandwirtschaft Erika und Josef Malzer

Die Familie Malzer betreibt im oberösterreichischen Schlüßlberg in der Nähe von Wels eine biologische Landwirtschaft und hat sich voll und ganz dem Klima- und Umweltschutz verschrieben. Ein Hauptziel der Familie ist die energieautarke Bewirtschaftung des Hofes und die zusätzliche Versorgung der Region mit Energie, die nicht selbst benötigt wird. Zur Wärmeerzeugung wird eine Hackschnitzelheizung eingesetzt, die auch das Nachbarhaus mitversorgt. Das Holz kommt aus einem eigenen Energiewald, in dem Miscanthus (Stielblütengras) als nachwachsender Brennstoff angebaut wird. Eine Photovoltaikanlage deckt den Strombedarf, der Überschuss wird zum Betrieb eines Elektroautos verwendet und in das Stromnetz eingespeist. Darüber hinaus sind Erika und Josef Malzer in der Region um Schlüßlberg engagiert, um für das Thema Klimaschutz mehr Bewusstsein zu schaffen. Seit 1997 wurden über 200 Energiestammtische organisiert, in deren Rahmen über die Umwelt, das Klima und erneuerbare Energien diskutiert und informiert wurde. Am Bauernhof werden regelmäßig Führungen für Gruppen und Einzelpersonen angeboten. Weitere Projekte der Familie sind eine Baumschule, Beteiligungen an Windkraftwerken, eine Ölpresse, eine Biogasanlage, die Organisation eines „Sensenmähtages“ und sogar der Traktor erzeugt seinen Treibstoff während der Fahrt aus den eigenen Ölsamen.