schatten
schatten

ÖBf-Klimaschutzstrategie: Ziele-Bilanzen-Maßnahmen

Österreichische Bundesforste AG

Die 2010 entwickelte „ÖBf-Klimaschutzstrategie 2020“ umfasst alle wesentlichen Bereiche der Bundesforste und beruht auf drei Säulen:
1) Reduktion der CO2-Emissionen aus dem operativen Geschäft um 16 Prozent gegenüber dem Referenzjahr 2010, was kumuliert eine Einsparung von 16.838 Tonnen CO2 ergibt.
2) Sicherstellung der CO2-Senkenfunktion des Waldes durch klimawandelangepassten Waldbau, Wildbestandsregulierung und Waldpflege.
3) Unterstützung qualitativ hochwertiger, internationaler forstlicher Klimaschutzprojekte.
Die Maßnahmen werden schrittweise umgesetzt, wobei gleichzeitig die unternehmensinterne Bewusstseinsbildung durch begleitende Kommunikation gefördert wird. Grundlage für die Überprüfung der Zielerreichung und die Evaluierung der Klimaschutzmaßnahmen bildet die jährliche Klimaschutzbilanz. Sie wird nach internationalen Standards erstellt und extern geprüft. Dargestellt werden dabei CO2-Senken durch nachhaltige Waldbewirtschaftung, CO2-Senken auf Nichtwaldflächen sowie Moorrenaturierungen. Der Trend zur Emissionsreduktion setzt sich primär durch die Einschlagsrücknahme fort. Auch die Entwicklung der Netto-CO2-Senke verläuft seit 2010 positiv.