schatten
schatten

Wissensvermittlung auf Augenhöhe: Umwelt-Peers an steirischen Schulen

Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark

Seit 2007 bildet das Umwelt-Bildungs-Zentrum in steirischen Schulen, die mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet sind, SchülerInnen zu so genannten „Umwelt-Peers“ aus (peers, engl. für Gleichaltrige, Kollegen, Fachleute). Umwelt-Peers vermitteln ihren MitschülerInnen Informationen zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit, initiieren und gestalten aktiv Schulprojekte und unterstützen das Umweltteam der Schule bei der Umsetzung der Umweltzeichen-Kriterien. Ausbildungsinhalte sind fachliches und methodisches Know-how in den verschiedensten Bereichen, von der Mobilitätserhebung über Lärm-, Luft, - Licht- und Temperaturmessungen bis hin zu Präsentationsübungen und Teamtrainings. Nach ihrer Ausbildung führen die Umwelt-Peers selbstständig Aufgaben und Projekte durch und dokumentieren diese. Seit Herbst 2008 wird darüber hinaus das Projekt „Footprint-Schulen Steiermark“ im Auftrag der der Steiermärkischen Landesregierung durchgeführt. Ziel der Initiative ist, die Entwicklung von Maßnahmen, die mit der Methode des „Ökologischen Fußabdrucks“ auf anschauliche Art und Weise Handlungsmöglichkeiten für eine nachhaltige Entwicklung in der Bevölkerung zu verbreiten.